Archiv

15.08.2012 | Christoph Schulze

Junge Union Saalekreis im Rollstuhl unterwegs

 

Merseburg - Mitglieder der Jungen Union Saalekreis haben sich am Samstag, den04.08.2012 in die Lage von Rollstuhlfahrern versetzt und die Barrierefreiheit in der Kreisstadt Merseburg unter die Lupe genommen.

Die Tour begann 10:00 Uhr an der Stadtkirche St. Maximi und führte zunächst zum Dom. Stationen der Tour waren ebenso Geschäfte in der Innenstadt und der neue Busbahnhof.

Die Tour sollte helfen, den Blick für die Schwierigkeiten zu schärfen, mit denen körperlich Beeinträchtigte im Alltag zu kämpfen haben. Die Tour sollte gleichzeitig dazu ermuntern, denjenigen, die im Alltag auf Hilfe angewiesen sind, auch Hilfe anzubieten. Denn jeder kann in Situationen geraten, durch die er vorübergehend oder dauerhaft auf einen Rollstuhl angewiesen ist.

Außerdem muss gerade aufgrund des demografischen Wandels ein besonderes Augenmerk auf Barrierefreiheit gelegt werden.

Bei unserer Tour hat uns die Lokalredaktion der Mitteldeutschen Zeitung begleitet und in einem Bericht die ersten Ergebnisse zusammengefasst. Der Artikel ist in der Rubrik Presse nachzulesen.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon