Archiv

08.12.2012 | Jonathan Rumpold

Otto der Große und das Römische Reich

 

Mitglieder der CDU und der Jungen Union Saalekreis besuchten am 01.12.2012 gemeinsam die Landesausstellung „Otto der Große und das Römische Reich — Kaisertum von der Antike zum Mittelalter” in Magdeburg.

Den Besuchern bot sich Strukturgeschichte in Vollendung. So wurde das antike Rom, dessen Tradition sich in Byzanz, unter Karl dem Großen und gerade unter Otto dem Großen fortsetzte, anhand faszinierender Exponate von 138 Leihgebern aus über 17 Ländern fassbar und lebendig. Erst mit der Auflösung des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation im Jahr 1806 sollte diese Tradition ihr Ende finden.

Die Besichtigung der Grabstätte Otto des Großen im Magdeburger Dom und ein Spaziergang über den Magdeburger Weihnachtsmarkt rundeten den gelungenen Ausstellungsbesuch ab.

Die Landesausstellung, wie auch die Korrespondenzausstellung in Merseburg unter der Überschrift „Kaiser Otto der Große — Gründer des Bistums Merseburg”, können noch bis Sonntag, den 9. Dezember, besichtigt werden. Ein Besuch lohnt sich! Denn er führt, wie der Schirmherr Prof. Dr. Norbert Lammert über die Ausstellung schreibt „zu den geistigen Wurzeln und kulturellen Ausprägungen, die Grundfeste unserer heutigen europäischen Zivilisation bilden.”

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon